Bgm. Feichtinger fühlte sich spontan wohl bei uns



Der Laakirchner Bürgermeister Fritz Feichtinger stattete uns einen Besuch ab und konnte sich bei einer kleinen feinen Schulführung von der guten Stimmung im Haus und unseren Lernkonzepten ein Bild machen. Während in der P1 Kinder in Mathematik spontan von Zahlen über einer Million berichteten und das Rechnen damit vorzeigten, erklärten die Kids der P2 etwas über das Atomschalenmodell. Auch das selbstständige, projektorientierte Lernen der SEKU und überhaupt der positive Umgang mit dem Lernen insgesamt und das solidarische Miteinander machten auf den Laakirchner Bürgermeister einen guten und soliden Eindruck.

Am Ende wurde unserer Schule (die ja auch 6 Kinder aus seiner Gemeinde besuchen) auch noch finanzielle Wertschätzung und Unterstützung in Höhe von € 500,- übergeben. Alles das ist für uns hocherfreulich, denn zum einen unterstützt uns als eigenfinanzierter Verein, jede Form von finanzieller Zuwendung immens. Außerdem ist auch die positive Wahrnehmung unserer Bildungsarbeit von Seiten offizieller Vertreter eine Bestätigung unserer Arbeit, und nicht zuletzt sehen wir uns ja, wie schon oft angemerkt, weder als "die bessere Schule" noch als "Eliteschule" sondern als Alternativmodell im Sinne einer breiten Bildungsvielfalt in der Region, die Impulse gibt und Inspiration liefert. Da ist so ein Besuch und so eine Unterstützung für uns auch eine wertvolle Förderung unserer öffentlichen Wahrnehmung und so gerne wir zeigen was wir können, so offen sind wir selbst auch für Impulse und Kooperationen von außen. Vielen Dank für Ihren Besuch lieber Herr Feichtinger!